Homefield Four - Kult-Konzerte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 

Der Eintrittspreis pro Person beträgt: Im Vorverkauf € 12,- und an der Abendkasse € 15,-

Die Karten bekommen Sie per Mail und Vorkasse unter: 
kult-auf-tour@gmx.de (geben Sie bitte das Datum der Veranstaltung, die Anzahl der Karten und Ihre Postadresse an.

Oder im Vorverkauf € 12,- bei: Firma Gustav Schumacher GmbH & Co. KG, Leeser Straße 15, 31547 Rehburg-Loccum

Homefield Four live on Stage
Mit Rockmusik ins Weihnachtswochenende - Weihnachten mit der Musik von vor 40 Jahren!

Jubiläen wollen auch und gerade vor Weihnachten angemessen begangen werden und so feiern nicht nur die Rehburg-Loccumer den 40sten Geburtstag der Kultserie 'Neues Aus Uhlenbusch' am Freitag, 22.12. mit Rock´n Roll, genauer mit dem 'Spirit of 70´s Rock'.:

Kein Jahrzehnt prägt bis heute die Popmusik so stark wie die Siebziger Jahre, das Jahr 1977 hat zudem markante wie liebenswerte Spuren in Loccum hinterlassen, denn dort wurde 'Neues Aus Uhlenbusch' von 1977 bis 1982 grossenteils gedreht. Die „Uhlenbuscher“ inspirierten zudem die Musikszene in und um Loccum und deshalb soll jetzt kurz vor Weihnachten in der Sperlingslust am Bahnhof das Uhlenbusch-Jubiläum zünftig gefeiert werden. Der Verein 'Kult auf Tour e.V.' präsentiert am Freitag, 22. Dezember 2017 um 21 Uhr die Party zum „40sten“ mit der Hamburger Band „Homefield Four“ - The Spirit of 70’s Rock, die für 'Uhlenbusch' an diesem Abend natürlich auch Songs der frühen 80er im Gepäck hat.
The Spirit - Homefield Four rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf der „Mutter aller Jahrzehnte“: den 70er Jahren ! In jener großen Zeit floss das Filmblut in TV-Krimis noch nicht hektoliterweise, die ermittelnden Kommissare (bzw. Oberinspektoren!) und die Musiker der angesagten Bands waren noch echte Typen mit Ecken und Kanten, ebenso die Politiker: Als Willy Brandt mit seinem Kniefall in Warschau die Welt veränderte, hatten Deep Purple in England gerade ihr Meisterwerk „In Rock“ veröffentlicht – Wahnsinn! Überhaupt die Musik der 70er: Sie wurde grundsätzlich von Hand gemacht und oft erschienen in einem Monat mehr essentielle Rock-LPs oder tolle Hit-Singles als man mit dem begrenzten Taschengeld eines Teenagers kaufen konnte.
Zu Beginn der 80er Jahre allerdings schwächelte der Spirit der 70er schon stark, da verstärkt Drumcomputer in der Popmusik eingesetzt wurden, um dann, bei Erscheinen des ersten Modern Talking-Albums, endgültig in ein mehrjähriges Koma zu fallen. Nachdem er sich in den 90er Jahren schon einigermaßen erholt hatte, geht es ihm inzwischen bei Homefield Four wieder richtig gut: Neben den größten Hits seiner Zeit und Beatles-Klassikern entdeckten die drei Musiker für ihr facettenreiches Programm viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie z.B. Nils Lofgrens „No Mercy“ oder „Couldn’t Get It Right“ von der Climax Blues Band, die vom Publikum live stets frenetisch gefeiert werden.
Wenn Homefield Four auf die Bühne gehen heißt es „All Right Now“ und am Ende der Party „God Gave Rock’n’Roll To You“ und dann ist klar: „Everyone’s A Winner“!

Bandbio
Homefield Four wurde 2004 von Gitarrist und Sänger Markus Hillmer gegründet, der auch für die musikalische Leitung und Arrangements verantwortlich zeichnet.
Das Schöne bei HOMEFIELD FOUR ist der Spirit!“ schwärmt der Hendrix-Fan. „Die 70er Jahre waren und bleiben musikalisch ein ganz besonderes Jahrzehnt, das wie kein anderes für Vielfalt an Ausdrucksformen und handwerkliche Brillanz in der Rockmusik steht und für ein Lebensgefühl und ein Meer von Songs, die einen immer wieder begeistern!“

Für die tiefen Töne bei Homefield Four zuständig ist der vielseitige Bass – Routinier Henning Kiehn aus dem Hamburger Westen, der als Kenner von Blues- und Soulgeschichte auch als Sänger seine eigene Identität in die Band einbringt. Henning Kiehn arbeitete live und im Studio in ganz unterschiedlichen Bereichen wie Rock, Pop, Jazz, Musical und Theater, u.a. für Eva – Maria Hagen.

Für den guten Drumgroove, Percussion und die dritte Stimme bei HOMEFIELD FOUR sorgt Krzysztof Szczotka, der sein Instrument an der Akademia Muzyczna in Bydgoszcz erlernte um anschließend mit vielen Warschauer Bands und Orchestern ganz Europa zu bereisen.
Homefield Four sind aus guten Gründen seit Jahren in der deutschen Live – Scene eine feste, verlässliche Größe:
THE SPIRIT IS ALIVE AND WELL!

Eintritt: Vorverkauf € 12,-  /  Abendkasse € 15,-
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü